Unser Programm

So. 21. Mai 201711:00

Literarischer Landgang
Marion Poschmann unterwegs im Oldenburger Land

Marion PoschmannMarion Poschmann erhielt 2016 vom Literaturbüro Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Die Stipendiaten des Projekts unternehmen jeweils im Herbst eine Reise durch den Nordwesten. Mit der Bahn oder mit einem Mietwagen, so der Plan. Marion Poschmann entschied sich für das Fahrrad als Fortbewegungsmittel. Wir trafen deutliche Aussagen über den Herbst in Norddeutschland. Die Schriftstellerin konterte mit dem Besitz von Regenkleidung. Sie blieb bei ihrem Wunsch und brachte ihr altes Fahrrad aus Berlin mit. Auch dort ist sie mit dem Rad unterwegs, was dafür spricht, dass sie angstfrei und bewegungsfreudig ist.

Dass Marion Poschmann sich für ihre Prosatexte und Gedichte gern von der Natur anregen lässt, bestätigt ihr aktueller Lyrikband Geliehene Landschaften. Seine Leser folgen der Dichterin in Parks und Gartenanlagen von Helsinki über Berlin bis nach Kyoto. Natur und Fahrradfahren, das passt zusammen. Ob sie als Radfahrerin auch im Oldenburger Land die Parks und Gärten in den Blick nahm, werden wir erfahren: Die Beobachtungen ihrer herbstlichen Radtour ließ sie in einen Text einfließen. Mit Monika Eden, der Leiterin des Literaturbüros, stellt sie ihn vor und spricht darüber, was sie unterwegs erlebte.

Marion Poschmann wurde 1969 in Essen geboren. Für ihre Prosa und Lyrik wurde sie vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie den Peter-Huchel-Preis, den Ernst-Meister-Preis für Lyrik und 2017 den Deutschen Preis für Nature Writing.

Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-235 3014

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg

Photo: Frank Mädler

So. 21. Mai 201717:00

Anke & Knud Johannsen – „Experimente“

Anke und Knud JohannsenZum wiederholten Male werden wir an diesem Abend die Komponistin, Pianistin und Sängerin Anke Johannsen bei uns begrüßen dürfen. Mit ihrem Vortragskonzert „Therapiestunde“ und ihren „Momentaufnahmen“ hat uns die 35-jährige Wahl-Duisburgerin bei ihren letzten Besuchen ihre ureigene Sicht auf das Leben angeboten – mal in Form eines Gedichtes, mal mit Unterstützung von Bildern, und natürlich durch ihre Lieder. Mit humorvoller Leichtigkeit und leiser Tiefgründigkeit teilt sie mit ihrem Publikum Beobachtungen und Erkenntnisse aus dem Alltag. Wer sich einlässt auf diese Reise, geht am Ende eines solchen Abends berührt und bewegt nach Hause.

In diesem Jahr empfangen wir sie gemeinsam mit ihrem Bruder Knud, seines Zeichens Saxophonist. Im Oktober 2016 haben die beiden unter dem Titel „Lifetime Sessions“ ihr erstes gemeinsames Album veröffentlicht. Dieses denkwürdige Unternehmen kommentieren die beiden schmunzelnd mit dem Wort „Familien-Experiment“, das – so viel darf man vorwegnehmen – geglückt ist. Und so trägt ihr erstes gemeinsames Programm in diesem Jahr den Titel „Experimente“. Aber nicht nur Experimentierfreudige, sondern auch Menschen, die ehrliche Geschichten und ebenso ehrliche Musik zwischen Pop, Jazz und Singer-Songwriter-Soul schätzen, erwartet ein kurzweiliger, anregender und unterhaltsamer Abend mit den Geschwistern Johannsen.


 

Weitere Infos: http://www.ankejohannsen.de/

Eintritt: € 15.00/erm. € 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.