Unser Programm

Do. 5. Oktober 201720:00

Kahrs Trio – Melodic Jazz

Kahrs Trio„Kahrs Trio“ – ein junges Trio in der klassischen Besetzung Piano-Bass-Schlagzeug nimmt uns mit ins Wunderland des modernen und doch zeitlosen Jazz: Mit einer eleganten Balance aus swingendem Power-Play und romantischem Feeling interpretieren diese drei Ausnahmemusiker die Kompositionen des Pianisten
Bastian Kahrs. Hier machen starke Melodien und leichtfüßige Improvisationen mit glasklaren Linien das Zuhören zum Vergnügen. Intensives und doch entspanntes Interplay und ein breites stilistisches Spektrum zwischen Swing, Samba, Gospel und Einflüssen der klassischen, romantischen Klaviermusik lässt uns ahnen, dass Jazz nach wie vor eine der lebendigsten Musikformen ist.

Sophisticated, soulful, catchy – wer mit diesen Begriffen etwas anzufangen weiß, sollte dieses Trio hören – und wer nicht, erst recht!

Bastian Kahrs (Jahrgang 1985) studierte Jazz-Klavier an der Hochschule für Künste in Bremen bei Joe Dinkelbach und Sebastian Altekamp. Er lebt und wirkt als freischaffender Pianist in Bremen, ist in der dortigen Jazz-Szene mit diversen Musikern der Region aktiv und spielte außerdem u.a. in der Musik-Revue „Mensch, Marilyn!“, der Oldenburger Swing-Show „Sweet Sugar Swing“, verschiedenen Projekten der Europachor Akademie der Hochschule Bremen sowie in einer Aufführung des Cross-over Projektes „Messe 2012“ von Michael Schütz.
www.bastiankahrs.de

Michael Bohn (Jahrgang 1988) schloss 2014 sein Studium als Diplom-Jazz-Kontrabassist an der HfK Bremen bei Prof. Detlev Beier ab um sich anschließend dem Instrumentalstudium im klassischen Bereich zu widmen. Stilübergreifend erstrecken sich die aktuellen künstlerischen Projekte von Jazz (Bernhard Schüler Quartet) über Klassik bis lyrisch, virtuosem Folk (Ulf Manú Quartett).
www.kontrabasslabor.de

Oliver Spanuth (Jahrgang 1970) gilt als einer der versiertesten Schlagzeuger Norddeutschlands und kann auf eine mittlerweile 20jährige Karriere als Live- und Studioschlagzeuger in den Bereichen Rock (u.a. Ian Cussick – „Live at The Fabrik“) Pop, Fusion (Peter Müller, Frank Mead) und Jazz zurückblicken. Er studierte Schlagzeug in Wien bei Jeff Boudreaux sowie in Bremen bei Charly Antolini. Der für ihn prägendste Einfluss war Jeff Hamilton, bei dem er für einige Wochen in Los Angeles Privatunterricht nehmen durfte.
www.oliverspanuth.com

Bastian Kahrs – Klavier, Komposition
Michael Bohn – Bass
Oliver Spanuth – Schlagzeug

Eintritt: € 15.00/erm. € 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.