Unser Programm

So. 5. November 201711:00

LiteraTour Nord
Carmen Stephan: „It’s all true“

Carmen StephanCarmen Stephans ersten Roman „Mal Aria“ bezeichnete Verena Auffermann (Deutschlandradio Kultur) als einen Text, dem man auf jeder Seite folgen möchte. Jetzt hat die Schriftstellerin ihren zweiten Roman veröffentlicht. Und wieder geht es um die großen Fragen des Menschseins: Brasilien, Nordosten, 1941. Vier Männer wollen nicht länger hinnehmen, was falsch ist. Sie bauen ein Floß und machen sich auf den Weg zum Präsidenten. Zweitausend Kilometer segeln sie auf ihrer Jangada über das Meer. Barfuß. Ohne Karte, ohne Kompass. Die Sterne führen sie. Es sind die Fischer Jerônimo, Mané Preto, Tatá und ihr Anführer, Jacaré. Sie fahren für etwas so Einfaches wie Großes: das Recht, am Leben zu sein. Nach einundsechzig Tagen erreichen sie Rio de Janeiro und sind Helden. Der Hollywood-Regisseur Orson Welles, dessen Film ‚Citizen Kane‘ gerade in den Kinos lief, will ihre kühne Odyssee verfilmen – doch bei den Dreharbeiten fällt Jacaré von Bord und verschwindet im Meer.

Carmen Stephan, 1974 geboren, lebt in Genf. 2005 erschien der Geschichtenband „Brasília Stories“. Für ihren ersten Roman „Mal Aria“ wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung 2012 und dem Debütpreis des Buddenbrookhauses 2013 ausgezeichnet.

Moderation: Sabine Doering

Eintritt: € 9.00/erm. € 7.00 – VVK: CvO-Unibuch, Uhlhornsweg, und unter Telefon 0441-7 16 77

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg, Carl von Ossietzky-Universität und CvO-Unibuch

Photo: Anita Affentranger

So. 5. November 201717:00

Dreiklang – Tango meets Klezmer
Musik von Astor Piazzolla bis Giora Feidman

DreiklangDas Ensemble Dreiklang vermischt drei ganz unterschiedliche Klangfarben in einer reizvollen Instrumentalbesetzung. So haben sich der Akkordeonist Holger Lorentz, der Kontrabassist Fritze Winnacker und der Klarinettist Rainer Wördemann gefunden, um eine große Bandbreite verschiedener Stilrichtungen neu aufzufassen. Im umfangreichen Repertoire findet man sowohl mittelamerikanischen Tango und osteuropäische Klezmer-Musik als auch Interpretationen bekannter Jazzmusiker. Für diese Besetzung wird jedes Stück vom Ensemble bearbeitet.

Das im Frühjahr 2012 gegründete Trio hat sich in kürzester Zeit überregional einen Namen gemacht. So gab es neben einer Vielzahl von Auftritten im Landkreis Vechta bereits verschiedene Konzerte in Oldenburg, Schillig, Fockbek, Wilhelmshaven und Ibbenbüren.

Der Ursprung ist die Liebe zur Musik Astor Piazzollas und die Interpretationen des Klezmer-Klarinettisten Giora Feidman, die das Ensemble einfühlsam umsetzt. Piazzollas Tango Nuevo steht mit einem Fuß in der Tradition des Tango, der andere ist schon auf dem Weg in die musikalische Reiselust, den Dreiklang beschreitet. So entsteht im Konzert ein neuer musikalischer Raum, der Geschichten von Sehnsucht, Liebe, Schmerz und Zerrissenheit im Licht unterschiedlicher Traditionen spiegelt.

„Klezmer-Musik ist Musik, die tanzt, singt, die Freude und Trauer des Lebens zum Ausdruck bringt. Eine Musik, so fruchtbar und vielfältig, wie die osteuropäische jiddische Kultur, aus der sie entstanden ist“ – Haskala

In diesem Lebensgefühl treffen sich Tango und Klezmer, im Puls des Lebenshungers und der Lebensfreude. Die Interpretationen – teilweise angereichert durch Improvisation – sind ebenso sensibel wie energetisch, traditionsbewusst wie eigenwillig. Damit offenbart das Ensemble Dreiklang, wie lebendig und aufnahmefähig Klezmer heute noch ist. Eine spannungsgeladene Musik, die das Publikum verzaubert!

Eintritt: 15.00/erm. 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.