Unser Programm

Fr. 2. März 201819:30

Fremde Federn Reloaded
Themen-Poetry Slam

Fremde FedernDie Bühnen-Poeten Sebastian Hahn, Adriane Meinhardt, Tanja Schwarz, Gerrit Wilanek und Lisa Schøyen schmücken sich im doppelten Wortsinn mit fremden Federn: Im ersten Teil der Veranstaltung stellen sie sich dem Publikum jeweils mit einem eigenen Text vor. Nach einer Pause performen sie im zweiten Teil des Abends so überzeugend wie möglich den Text eines anderen Ensemblemitgliedes. Für diese Fremdperformance haben sie neue Texte zu dem Motto ‚Konfetti‘ geschrieben. Zur Kennzeichnung des Plagiats tragen sie beim Vortrag der Texte ihrer Kollegen einen Indianer-Kopfschmuck oder setzen sich Engelsflügel auf den Rücken: ‚Fremde Federn‘ stellt spielerisch den Umgang mit dem Urheberrecht in den Mittelpunkt. Mit der Unterstützung des Publikums klären wir schließlich die wahre Urheberschaft auf, denn das Copyright wird selbstverständlich respektiert. Auf der Grundlage der Darbietungen der ersten Runde versucht sich eine aus Besuchern bestehende Jury an der Zuordnung von Text und Autor. Jeder Juror erhält als Dank für seinen Einsatz eine Freikarte für den nächsten Veranstaltungstermin von ‚Fremde Federn‘. Mario Filsinger moderiert die von der Stiftung Niedersachsen geförderte Veranstaltungsreihe.

Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Kartenvorbestellungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich. Es gibt jedoch noch Karten im freien Verkauf an der Abendkasse.

Photo: Literaturbüro Oldenburg

Sa. 3. März 201820:00

„Statt Noten“ – Cartoon-Show & Live-Musik

Statt NotenMusik kann Herzen und Steine gleichermaßen erweichen, zum Träumen und Weinen bringen, Zähne ziehen und Fußnägel kräuseln und sie kann zum Lachen bringen – am besten, wenn man sie zu Cartoons komponiert. Endlich haben sich Cartoonisten, die sowohl ein Instrument als auch den Zeichenstift beherrschen, zusammengetan, um ein lustiges Buch für und über Musik bzw. Musiker zu machen. Entstanden ist dabei ein 128 Seiten dickes Cartoon-Buch mit feinster Lachmusik, das am 28.02. diesen Jahres im Lappan-Verlag erscheint – das erste seiner Art über die schrägsten Vögel, die größten Skandale und die legendärsten Zitate der Musikgeschichte.

Da ein echtes Buch über Musik auf der Bühne gefeiert werden muss, haben die Cartoonisten ihre Zeichnungen für die Bühne aufbereitet, die Instrumente gestimmt und das Bühnenoutfit gebügelt. Es gibt Live-Musik zur Buchvorstellung und im Anschluss an die Show eine Signierstunde aller anwesenden Zeichner.

Headliner sind Martin Perscheid, Michael Holtschulte, Piero Masztalerz, Dorthe Landschulz u.a.m.

Informationen zu den Autoren: www.totaberlustig.com | www.martin-perscheid.de | www.schoenescheisse.de | www.facebook.com/EinTagEinTier/

Eintritt: 12.00/erm. 9.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0179-7663588

Veranstalter: Jazzclub Alluvium e.V. in Kooperation mit dem Lappan-Verlag

So. 4. März 201817:00

Doppelkonzert Schlagwerk Ossietzky / Paraplü

ParaplüStimme trifft auf Schlagwerk. Auf dieses Experiment lassen sich die studentischen Ensembles Paraplü und Schlagwerk Ossietzky in diesem Doppelkonzert ein. Zwar stehen die beiden Gruppen für sich, doch wagen sie es bei einzelnen Stücken die Grenzen ihrer Genres zu durchbrechen und Neues zu entdecken. Und so trifft skandinavisch-europäische a cappella auf afro-kubanische Marimba, Vibraphon und Percussion.

Die Sängerinnen von Paraplü sind Johanna Beuse, Linda Baumert, Nora Hilsberg, Marthe Oeß.

Schlagwerk OssietzkyDie Mitglieder des Schlagwerk Ossietzky sind Paula Bieker, Beatrix Blömer, Ida-Marlene Willach, Raphael Siems, Daniel Groneberg und Malte Radoy.

Eintritt: € 15.00/erm. € 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.

Di. 6. März 201820:00

Cécile Doo-Kingué Trio (USA/CAN) – World Blues & Soul
Radio Bremen 2 präsentiert!

Cecile Doo Kingue„Women in (e)motion“ 2018 – Zum 30jährigen Bestehen dieses Festivals präsentiert Radio Bremen 2 unter anderem das energiegeladene Trio der in Montreal lebenden Sängerin und Gitarristin Cécile Doo-Kingué im Oldenburger Wilhelm13. Ihre Mixtur aus Bluesrock, Soul, Afro-Roots und engagiertem Songwriting begeistert durch starke wie sympathische Bühnenpräsenz. Canned Heat, Angélique Kidjo, Youssou N’Dour, Manu Dibango und die Blind Boys of Alabama teilten bereits mit ihr die Bühne. Bei den Maple Blues Awards ist die Musikerin für 2018 gleich dreifach nominiert: Best Female Vocalist Of The Year – Best Songwriter Of The Year – Best Guitarist Of The Year. Chapeau!

Cécile Doo-Kingué auf YouTube:

Little Bit
Anybody Listening
Ma´s Kitchen
Bloodstained Vodka
Sunshine Lady
Blues
Album 2015
Sweet Talking Devil
Live At Theatre Rialto De Montreal
Live au Coup de cœur francophone

Guitarist and vocalist Cécile Doo-Kingué is one of Montreal’s most electrifying guitarists, and a favourite of the city’s groove aficionados. Her bewitching, incomparable fretwork and deep, suave voice blends blues, soul and afro-folk to create a signature sound on which one can surf to the end of the world. Born first generation in New York to diplomat parents from the Cameroon, Cécile has lived in France, the United States, and is now at home in Montréal. This meeting of cultures is reflected in the eclecticism of her music – a world blues. She has dazzled with Montreal cult bands Dibondoko and Aliens, played or recorded with the Montréal Jubilation Choir, Bernard Purdie, Tricia Foster, Cindy Doire, Soul City, and United Steel Workers of Montréal to name but a few, and has opened for Manu Dibango and Youssou N’Dour. She’s released 4 recordings, the latest, Anybody Listening Pt. 1: Monologues has been described as “Committed, uncompromising, and passionate, this is serious blues…”. Her songs “look at everything from social injustices to prejudice to desire… [she] tears Vladimir Putin a new one over anti-gay legislation in Russia in the song Bloodstained Vodka…”. Cécile has talent, a voice, and something to say. Come hear.

Weitere Infos: www.cdkmusik.com

Eintritt: VVK € 18.00/erm. 13.00, AK €20.00/erm. €15.00 –- Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-691634 bzw. per Mail info@singersplayersclub.de

Veranstalter: Singers & Players im Kulturclub Oldenburg e.V.

Sa. 10. März 201820:00

Jorge Luis Pacheco, Anna Rabea Pacheco & friends

Jorge Luis PachecoJorge Luis Pacheco aus Havanna ist einer der führenden jungen Pianisten der neuen Jazzgeneration auf Cuba. Er ist ein virtuoser Pianist, Komponist, Arrangeur, Percussionist und Sänger, der in der ganzen Welt konzertiert hat und in renommierten Jazzclubs, wie Dizzy’s Jazz at Lincoln Center, im Apollo Theater, auf Festivals – wie dem Blue Note Jazzfestival in New York – aufgetreten ist.

Im Frühjahr 2017 hat er in Havanna seine neue CD aufgenommen.

Anna PachecoGemeinsam mit Anna Rabea Pacheco (voc), Thomas Hempel (dr) und Helmut Reuter (b) hat er ein Konzertprogramm zusammengestellt, das aus eigenen Kompositionen der neuen CD, raffinierten Bearbeitungen kubanischer Klassiker und anspruchsvoll arrangierten Songs  (u.a. von den Beatles)  mit zweistimmigen Gesang besteht.

Hören und sehen Sie Jorge Luis Pachecos Komposition „Negrita Mia“ auf YouTube:

Weitere Infos: pachecopiano.com

Eintritt: € 15.00/erm. € 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.

Di. 13. März 201819:30

Lesebühne Metrophobia
Heute muss ich gar nichts!

So viele Termine und so wenig Zeit! Annika Blanke und Christian Bruns kennen das: Immer gibt es irgendwas zu tun, immer gibt es irgendwas, das auf keinen Fall vergessen werden darf. Ständig ist da diese Stimme. Sie klingt wie Jonathan Meese. Und sie sagt „Los! los! los! Machen! Machen! Machen!“ Dennoch nehmen sich die Gastgeber der Lesebühne Metrophobia einen Abend Auszeit vom Bäume kriegen, Kinder pflanzen und Karriere machen und widmen sich dem Thema Müßiggang in all seinen wunderbaren Formen. Zusammen mit ihren Gästen aus Musik und Literatur gehen sie dabei wichtigen Fragen auf den Grund – auch auf die Gefahr hin, dass es anstrengend wird: Lässt sich der innere Schweinehund durch vorauseilenden Gehorsam besänftigen? Darf man „Nichtstun“ auf eine to do-Liste schreiben? Und ist das Abhaken dann ein Regelverstoß?

Annika Blanke tritt seit 2004 auf den Slam-Bühnen der Republik auf. 2012 erschien ihr Debütroman Born: Toulouse, im März 2017 unter dem Titel Neulich war gestern noch heute ein Sammelband mit ihren besten Bühnentexten und Kurzgeschichten. Christian Bruns ist Mitbegründer und Slam-Master des Oldenburger Poetry Slams ‚Slamprodukt‘.

Weitere Informationen gibt es unter www.metrophobia.de.

Eintritt: Vorbestellte Karten kosten € 5.00, Karten an der Abendkasse  € 6.00. Karten können unter der E-Mail-Adresse ac@metrophobia.de vorbestellt werden.

Veranstalter: Literaturbüro in Kooperation mit Annika Blanke und Christian Bruns

Photo: Tanja Beckmann

Mi. 14. März 201820:00

Groove Orchestra in concert

Groove OrchestraDas „GO“ Oldenburg präsentiert sein neues Programm in cooler Jazzclub-Atmosphäre.

Das Orchester spielt Stücke aus der Welt der Rock- und Popmusik in „klassischer“ Orchesterbesetzung. Als generationsübergreifendes Projekt steht dieses Orchester jugendlichen Musikerinnen und Musikern sowie auch interessierten Erwachsenen offen, die eine musikalische Alternative zum klassischen Orchester suchen und die
mit etwas Vorerfahrung ein Streich-, Holz- oder Blechblasinstrument spielen. Mit stilgerechten Spieltechniken und jeder Menge mitreißendem Rhythmus finden sich Streicher und Bläser in der Musik des Funk, Swing, Reggae, Latin oder Soul wieder.

Orchesterleiter ist der Jazzbassist Jens Piezunka, der sich mit seinem Jazz-Streichquartett „String Thing“ das Feld der groovenden Musik für Streichinstrumente erschlossen hat. Als Co-Autor der Instrumentaldidaktik „Groovy Strings“ zählt er zu
den führenden Fachkräften in diesem Bereich.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Musikschule Stadt Oldenburg