Unser Programm

Di. 13. März 201819:30

Lesebühne Metrophobia
Heute muss ich gar nichts!

So viele Termine und so wenig Zeit! Annika Blanke und Christian Bruns kennen das: Immer gibt es irgendwas zu tun, immer gibt es irgendwas, das auf keinen Fall vergessen werden darf. Ständig ist da diese Stimme. Sie klingt wie Jonathan Meese. Und sie sagt „Los! los! los! Machen! Machen! Machen!“ Dennoch nehmen sich die Gastgeber der Lesebühne Metrophobia einen Abend Auszeit vom Bäume kriegen, Kinder pflanzen und Karriere machen und widmen sich dem Thema Müßiggang in all seinen wunderbaren Formen. Zusammen mit ihren Gästen aus Musik und Literatur gehen sie dabei wichtigen Fragen auf den Grund – auch auf die Gefahr hin, dass es anstrengend wird: Lässt sich der innere Schweinehund durch vorauseilenden Gehorsam besänftigen? Darf man „Nichtstun“ auf eine to do-Liste schreiben? Und ist das Abhaken dann ein Regelverstoß?

Annika Blanke tritt seit 2004 auf den Slam-Bühnen der Republik auf. 2012 erschien ihr Debütroman Born: Toulouse, im März 2017 unter dem Titel Neulich war gestern noch heute ein Sammelband mit ihren besten Bühnentexten und Kurzgeschichten. Christian Bruns ist Mitbegründer und Slam-Master des Oldenburger Poetry Slams ‚Slamprodukt‘.

Weitere Informationen gibt es unter www.metrophobia.de.

Eintritt: Vorbestellte Karten kosten € 5.00, Karten an der Abendkasse  € 6.00. Karten können unter der E-Mail-Adresse ac@metrophobia.de vorbestellt werden.

Veranstalter: Literaturbüro in Kooperation mit Annika Blanke und Christian Bruns

Photo: Tanja Beckmann