Unser Programm

So. 24. September 201720:00

Doppelkonzert
Fraser Anderson (GB) & Gabriel Gordon (USA)
Singer-Songwriter Special ***Fällt aus!

Bitte beachten Sie: Dieses Konzert muss wegen Absage der Tournee leider ausfallen. Ein neuer Termin in 2018 wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Anderson GordonFraser Anderson aus Bristol (GB) wird gerne mit Glen Hansard, Damien Rice und dem verstorbenen Nick Drake verglichen. Ausdrucksstarke Gitarre, emotionale Songs. Gabriel Gordon aus Kalifornien, der an Lenny Kravitz erinnert, hat mit Astrid North gespielt und tourte mehrfach mit Natalie Merchant sowie mit John Mayall. Der Soul-Rock-R&B-Folk-Songwriter arbeitete mit Roachford und singt u.a. eine wunderschöne Version von Sinéad O’Connors/Prince „Nothing Compares To You“.

 

Fraser Anderson auf YouTube:
Please Let This Go
Feel
Beautiful Eyes
Rag & Bones
Thoughts Of Mary Jane / Nick Drake Cover

Gabriel Gordon auf YouTube:
Say A Lot Of Things
Castles Made Of Sand/Jimi Hendrix cover
Dealing With Myself
Homesick Again
Solitude March

Der Focus schreibt über Fraser Anderson, der bereits im Vorprogramm von Joan Armatrading und Chuck Berry spielte: „Was F.A. auf seinem Album „Little Glass Box“ (eines von insgesamt 5 Alben) abliefert, ist eine Offenbarung für jeden Fan von Brit-Folk-Klassikern wie Nick Drake oder John Martyn, aber auch von aktuellen Singer-Songwritern wie Ray Lamontagne, Nick Mulvey, Finian Paul Greenall alias Fink oder Scott Matthews. Das kunstvolle Gitarren-Fingerpicking von Anderson selbst, das jazzige E-Piano von Max Middleton, das raschelnde Schlagzeug von Martin Ditcham, der warm tönende Kontrabass des legendären Danny Thompson sowie gelegentlich etwas Trompete von Dick Pearce – mehr braucht es nicht für eine wunderbar intim klingende, vor Intensität vibrierende Platte ohne Schwachpunkt. Und dann ist da natürlich noch die flexible, oft ins Falsett emporsteigende Stimme von Fraser Anderson, die an die oben genannten Vorbilder denken lässt und doch ganz eigene Qualitäten besitzt. Wenn er zu einem lässigen Latin-Jazz-Arrangement über einen Tag in New York erzählt, hört man diesem zwischen Zerbrechlichkeit und Sinnlichkeit pendelnden Gesang gebannt zu.“

Gabriel Gordon hat als Live Gitarrist und Studio Gitarrist bei Künstlern wie Andrew Roachford, Mousse T., Heather Christian and the Arbonauts, James Kakande, Soulounge, Astrid North, Fo‘ Boy, Light Blues Movers, Wax Foetic, Nightshades, Laurie Anderson, Dave Stewart, Bootsy Collins, Bernie Worrell, Jimmy Ray, Teddy Richards, Nena, Yasmine Hamdan u.v.m. mitgewirkt. In Songwriting Sessions hat er ebenso mit Künstlern wie Brazilian Girls, Marc Sway, Hifi Sean, Jason Darling, Deron Johnson (Miles Davis, Seal) und Joel Shearer (Alanis Morrisette) gearbeitet. Zudem ist er als Support Act für Bob Dylan, George Benson, Van Morrison, Lokua Kanza, Leonard Cohen, Tete, Al Jarreau, John Mayall und Meshell N‘ Degeocello auf Tour gewesen.

Gordon hat auf über 100 CDs mitgewirkt und hat acht Solo Alben veröffentlicht. Des weiteren hat er die Bühne mit Künstlern wie Bruce Springsteen, Garth Hudson und Rick Danko (Band), Garland Jeffreys, Alejandro Escovedo, Jerry Barnes (Chic), Sterling Campbell (David Bowie), Angelique Kidjo, Paula Cole, John Sebastian, Indigo Girls, John Mayer, Bootsy Collins, Dave Stewart u.v.m. geteilt. Sein fünftes Solo Album „Overwhelmed“ wurde aufgenommen und produziert von Pete Smith (Sting, Squeeze, Joe Cocker) und von Hans-Martin Buff (Prince) gemischt.

Website-Extrakt zu Fraser Anderson:
The sensitive nature of his lyrics, his subtle guitar playing, stellar vocals, and use of sharp stirring instrumental arrangements have left listeners spellbound. Audiences have described his live performances as deeply moving and uplifting, and for some “the best gig” they have ever been to. Anderson is a sophisticated artist whose musical tales of human vulnerability connect so deeply they feel like an instant soundtrack to your life – taking folk to a level that is cinematic in reach and vision. A taste-maker with a crooner-like ease of style, his passion for fashion, cinematography and animation seep into and out of his music, making him an exciting multidimensional artist.

Stimmen zur CD „Little Glass Box“:
„Kleines, klassisches Folk-Kunstwerk“ – Rolling Stone 02/15 3,5 Sterne
„Fraser muss aufpassen, dass er mit diesem Album nicht aus Versehen berühmt wird.“ – Jazz Thing
„Ein Album, wie aus der Zeit gefallen“ – rbb radioeins – Carsten Wehrhoff
„Ein hochsensibles Album zum Hören mit geschlossenen Augen.“ – Chrismon
„Die abwechslungsreiche Besetzung macht das Album zu einer wohltuenden Abwechslung im Einerlei des Akustikgitarren-Geschrummels vieler Singer/Songwriter-Alben momentan“ – WDR 5

Zu Gabriel Gordon:
Bisher 8 CDs. Folgende Musiker haben G.G. nach eigener Aussage maßgeblich bei seinem eigenen Songwriting beeinflusst: The Beatles, Joni Mitchell, Jeff Buckley, Jimi Hendrix, Curtis Mayfield, Arthur Lee, Keziah Jones, Stevie Wonder, Prince, Al Green, Steely Dan, Lenny Kravitz, Sly Stone, Isaac Hayes, Johnny Guitar Watson, Chris Whitley, Cameo, Cool And The Gang, Nina Simone, Marvin Gaye, Earth Wind & Fire, Richie Havens, Ben Harper u.v.a.

Deutschsprachige Infos zu Gabriel Gordon:
http://www.gaesteliste.de/texte/show.html?_nr=1081
http://orange-peel.de/2017/04/gabriel-gordon-and-the-low-heels-presenting-mr-miller/

Weitere Infos: www.fraseranderson.com | www.gabrielgordonmusic.com

***

Veranstalter: Singers & Players im Kulturclub Oldenburg e.V.