Unser Programm

Do. 24. März 201120:00

Schliemann-Wörmann-Duo & HCL-Ensemble

Wolfgang SchliemannDer Wiesbadener Perkussionist Wolfgang Schliemann arbeitet  seit 1978  in den Bereichen Neue/Improvisierte Musik, Klangkunst und Performance in Deutschland und darüber hinaus. Er spielt ein individuell zusammengestelltes Instrumentarium und ist Mitbegründer und -initiator des HumaNoise congress und diverser Ensembles Improvisierter Musik z.B. Ensemble 2INCQ und  QUATUOHR.

Weitere Infos: www.artist-wiesbaden.de

Hainer WörmannHainer Wörmann (Bremen) entwickelt und erfindet als improvisierender Gitarrist erweiterte Spieltechniken mit dem Schwerpunkt  mechanische Präparationen. Konzerte mit Keith Rowe, John Russel, Phil Minton, John Butcher, Evan Parker und Michel Doneda. Solo-CD “Lower Rhine Sonata” 2001.

Er entwickelt und erfindet neue Instrumente: amplified cardboard (“die große Pappe”). Solo-Performance. “the cardboard-project”, video-sound-performance mit Harald Busch (Katalog mit Audio-CD, 2005). Duo mit Ben Gwilliam.

Er kooperiert als  Performer mit bildenden KünstlerInnen in Projekten wie “at work” (mit Anne Schlöpke) und “Die Wüste lebt” (mit Hans Wilhelm Specht).

Die beiden Musiker  arbeiten seit vielen Jahren immer wieder in Projekten wie “time.structured”, “at work 2” und “different densities” zusammen.

Im zweiten Teil des Abends werden W. Schlieman und H. Wörmann spontan mit den Musikern des HCL-Ensembles (Sebastian Venus – Piano, Hans Kämper – Posaune, Reinhart Hammerschmidt – Bass, Hannes Clauss – Schlagzeug)  improvisieren.

Eintritt: € 12.00/erm. € 10.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten per E-Mail: peter.loeffler@wilhelm13.de

Veranstalter: Jazzmusiker-Intitiative Oldenburg e.V.