Unser Programm

Mi. 18. April 201819:30

Konstellationen: Wahrheit
Felicitas Hoppe: „Prawda. Eine amerikanische Reise“

Die Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe begibt sich auf eine Expedition durch ein unbekanntes Amerika und reist zehntausend Meilen von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Dabei folgt sie den Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die schon 80 Jahre vor ihr unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden. Mit ihnen besichtigt Hoppe die Ford-Werke und den ersten Elektrischen Stuhl, streicht nebenbei den Zaun von Tom Sawyer, verschwindet in einem Tornado und trifft im Auge des Sturms auf Quentin Tarantino. Hellwach und hellsichtig, komisch und hochpoetisch lässt sie als literarischer Wirbelsturm die Leser Dinge sehen, wie sie über das unglaublichste Land der Erde noch nie geschrieben wurden. Prawda, der Titel des Buches, ist übrigens das russische Wort für Wahrheit. Mit Dirk Oschmann, der Professor für Literaturwissenschaft an der Universität Leipzig ist und regelmäßig Gastprofessuren an amerikanischen Universitäten inne hat, spricht sie über ihre Reiseerfahrungen und das Buch. Moderiert wird ihr Austausch von Matthias Bormuth, der als Heisenberg-Professor Vergleichende Ideengeschichte in Oldenburg lehrt und der Karl Jaspers-Gesellschaft vorsitzt.

Die Karl Jaspers-Gesellschaft ist Kooperationspartner der von der Stiftung Niedersachsen geförderten Veranstaltungsreihe.

Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-235 3014

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg

Photo: Tobias Bohm