Unser Programm

Mi. 23. Mai 201819:30

Jener Zustand
Andreas Maier: „Die Universität“

Andreas MaierIm sechsten Buch des Romanzyklus Ortsumgehung ist der Erzähler Student in Frankfurt. Wir schreiben die Jahre 1988, 1989. Das Studium ist damals noch ein anderes. Magister, das bedeutet eigentlich völlige Freiheit in allem. Das Betätigungsfeld erstreckt sich vom Biertrinken im ‚Doctor Flotte’ bis hin zu Seminaren über Wahrheitstheorie, die den Studenten der Philosophie schon innerhalb eines Semesters zu Arztbesuchen treiben. Auf der Suche nach einer Unterkunft stößt er auf ein Erotik-Magazin, in dem er eine alte Liebe wiederzuerkennen glaubt. Aus seiner Matratzengruft, in der er sich verzweifelt-lethargisch einrichtet, rettet ihn ausgerechnet ein Pflegefall: Gretel Adorno, die uralte Witwe des Philosophen, bei der er durch seinen Studentenjob Dienst tut. Er lässt sich von ihr zerkratzen und beschimpfen, aber eigentlich versteht er sich mit ihr besser als mit seiner ganzen Umwelt. Der Philosoph Matthias Bormuth spricht mit Andreas Maier über jenen Zustand Anfang zwanzig, in dem wir zwar noch im Rollenspiel der Jugend verhaftet sind, längst aber begriffen haben, dass es irgendwo anders hingehen muss.

Andreas Maier, 1967 in Bad Nauheim geboren, studierte Altphilologie, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt er den ZDF-aspekte-Preis, den Robert-Gernhardt-Preis, den Wilhelm-Raabe-Preis und den Franz-Hessel-Preis. Seine Romane wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt.

Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-235 3014

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg

Photo: Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag