Unser Programm

Do. 23. Juni 201120:00

Gehörgänge: Matthias Schubert & HCL-Ensemble

Matthias Schubert – 1960 in Kassel geboren – wird im ersten Teil Saxophon solo spielen. Er macht dabei sehr mitreißend und genau das, was er will, so dass man mit großer Freude seinen ständig hakenschlagenden Linien,  Pointen und Pointilismen folgt

Schubert  reist durch eine Welt bizarrer Stilzitate und surrealistischer Erinnerungen, verwirklicht mit souveräner Technik und hingebungsvoller Sinnlichkeit des Tons. Ein gewisser „akademischer“ Strukturvorrat schimmert in allen Turbulenzen durch. Angesägte Choräle, wirre Kontrapunkte, zärtlich Balladentöne, impressionistische Perlenketten – das alles wird mit einer scheinbar völlig ausgeklinkten Phantasie vernetzt, Bebop- und Freejazz Erfahrungen, Swing und das verrückte Vibrato eines Albert Ayler eingeschlossen. Der Versuch, komponierte und frei improvisierte Teile zu verflechten – seit der Entwicklung des Free Jazz immer wieder unternommen, gelingt auf eine magisch- geniale Weise. Vorgeformte Themen fallen aus dem blauen Himmel herunter und verdunsten wieder – man weiß nicht wie. Die Mischung aus planerischer Disziplin und tendenziellem Wahnsinn- so brillant ist sie derzeit kaum irgendwo sonst zu erleben.

Im zweiten Teil des Konzerts wird Matthias Schubert von den Musikern des HCL-Ensembles (Sebastian Venus – Piano, Hans Kämper – Posaune, Reinhart Hammerschmidt – Bass, Hannes Clauss – Schlagzeug) in freier, assoziativer Improvisation begleitet.

Eintritt: € 10.00/erm. € 8.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten per E-Mail: peter.loeffler@wilhelm13.de oder telefonisch: 04481-920227 (AB).

Veranstalter: Jazzmusiker-Intitiative Oldenburg e.V.