Unser Programm

Sa. 2. Februar 201320:00

Chris Jarrett – Piano solo

Chris JarrettChris Jarrett muss man in Oldenburg nicht mehr vorstellen. Immerhin hat er seine Kariere 1985 in unserer Stadt begonnen. 1988/89 lehrte er an der Carl von Ossietzky Universität. Er gab viele Konzerte in Oldenburg, u.a. im Alluvium in der Zeughausstraße.

Die Musik Chris Jarretts entspringt seinem starken Kommunikationsbedürfnis. Sie ist so vielfältig wie die Ideen, die er in Musik umsetzt. Er setzt sich über Stilzwänge hinweg. Chris Jarrett nutzt die Struktur der Klassik und die Freiheit der Jazzimprovisation, er kombiniert die Durchführungsliebe der E-Musik mit der Lebenslust des Jazz. Das Spektrum seines Ausdrucks ist weit: wild, rhythmisch, innig, episch, melancholisch, jazzig… Seine musikalischen Vorbilder stammen aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen: Johannes Ockeghem, Sergej Prokofiev, Charles Mingus und Frank Zappa.

Chris Jarretts Publikum ist sehr gemischt, nicht auf Liebhaber von Klassik und Jazz zu beschränken. Seine Zuhörer sind für ihn Zentrum seiner Live-Auftritte, sie will er begeistern, nachdenklich machen, sich ihnen vermitteln. Die Musik wird nicht gespielt, sie findet statt…

Chris Jarrett, Sohn einer slawischen Familie, wurde 1956 in Allentown, Pennsylvania geboren und wuchs in den Wäldern der Appalachen auf. Mit 13 Jahren begann er Piano zu spielen und bekam kostenlosen Unterricht vom großen österreichischen Pianisten Vinzent Ruzicka. Nach dem Schulabschluss studierte er Klavier und Musikgeschichte am Oberlin Conservatory in Ohio. Unzufrieden mit dem dortigen Elitestudium und mittellos begann er seine “Wanderjahre”: Er arbeitete und lebte als Krabbenfischer am Golf von Mexiko, Fabrikarbeiter in Texas, Büroangestellter in New York City, Küchenhilfe in London. Das waren Berufe, die ihm den Lebensunterhalt sicherten und gleichzeitig Einblicke in die verschiedensten Lebensweisen boten. Sein Weg führte nach Europa. Wobei wir wieder in Oldenburg angekommen sind.

Das schreibt die Presse:
“Chris Jarrett ist (…) ein außerordentlich vielseitiger Pianist, der mit lässiger Eleganz alle Stilrichtungen zwischen Klassik und Jazz harmonisch mixt und durch diesen spannenden Kontrast die Feinheiten der Stile herausstellt (…) Quirlige, spritzige Klangkaskaden spülten Zeit und Raum davon, um dann, wenn man es am wenigsten erwartete, zum erquickendem Labsal zu werden.” Südwest Presse, September 2007

“Chris Jarrett verfügt über eine fulminante Technik und eine unendlich scheinende Inventionskraft.” Grafschafter Nachrichten, Mai 2009

Weitere Infos: www.chrisjarrett.de – Musikbeispiele: www.myspace.com/chrisjarrettcomposerpianist

Einritt: VVK € 16.00/erm. € 12.00, AK € 18.00/erm. € 15.00 – Karten bei Nordwest Ticket und alle NWZ-Vorverkaufsstellen, Reservierung: 0441-71970 oder online

Veranstalter: Jazzclub Alluvium