Unser Programm

Mi. 20. Februar 201320:00

Facebook-Roman
Stefan Petermann: „Das Gegenteil von Henry Sy”

Im Dezember 2011 führte Facebook unter der Überschrift „Erzähle deine Lebensgeschichte mit einem neuartigen Profil“ die Chronik ein. Stefan Petermann, dem 2012 das Stipendium Bremer Netzresidenz verliehen wurde, griff diese Option auf. Er wollte ein Leben erzählen, dass vor über sechzig Jahren begann. Ein wildes Leben, eines mit Brüchen und Überraschungen, mit Tragödien und Augenblicken des Glücks. Ein Leben, das in manchen Momenten die Zeitgeschichte kreuzte. Das Leben von Henry Sy. Ein fiktives Leben. Im Rahmen des dreimonatigen Stipendiums entwarf Stefan Petermann anhand von Facebook-Einträgen die Geschichte von Henry Sy. Sie wurde nicht chronologisch erzählt, sondern rückwärts, seitwärts, manchmal auch vorwärts. Die Facebook-Einträge funktionierten dabei wie die Kapitel eines Romans.

„Das Gegenteil von Henry Sy“ ist ein Echtzeitroman des 21. Jahrhunderts, der innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook mit klassischen erzählerischen Mitteln experimentiert und sich im Spannungsfeld von Narration und Interaktion, von realen wie erfundenen Schauplätzen und Ereignissen bewegt.

Stefan Petermann wurde 1978 geboren und studierte an der Bauhaus Universität in Weimar. 2009 erschien sein Debütroman „Der Schlaf und das Flüstern“, 2011 der Erzählband „Ausschau halten nach Tigern“. Petermann ist Mitbegründer des Filmkollektivs 1meter60 Film und lebt in Weimar.

Moderation: Heike Müller (Virtuelles Literaturhaus Bremen)

Eintritt: € 8.00/erm. € 6.00. Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0441-235 3014

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg